Herzlich Willkommen
 
    News

Start
News
Leistung
Lehrlingsausbildung
Fortbildung
Kontakt
Impressum
AKTUELLE PRÜFUNGSTERMINE (Stand: 20.09.2018)
HINWEIS:
Aus organisatorischen Gründen wurden ALLE Termine der Winterprüfung neu festgesetzt.
Zweiradmechatroniker Fahrradtechnik / Motorradtechnik
Gesellenprüfufung Teil II Winter 2018/2019
Schriftlicher Teil
Praktischer Teil für Fachrichtung Fahrrad
Praktischer Teil für Fachrichtung Fahrrad
Praktischer Teil für Fachrichtung Motorrad
Freitag, 16.11.2018, 9 Uhr (NEU)
Dienstag, 22.01.2019, 8 Uhr
Mittwoch, 23.01.2019, 8 Uhr
Donnerstag, 24.01.2019, 8 Uhr
Fahrradmonteure
Abschlussprüfung Winter 2018/2019
Schriftlicher Teil
Praktischer Teil
Freitag, 16.11.2018, 9 Uhr (NEU)
Mittwoch,23.01.2019, 8 Uhr
HINWEIS FÜR WIEDERHOLUNGSPRÜFUNGEN:
  • Sie werden von uns nur automatisch zum nächsten Prüfungstermin eingeladen, wenn Sie das Berufsausbildungsverhältnis fortsetzen und uns diese Fortsetzung mitgeteilt wird.
    Wird uns die Fortsetzung nicht mitgeteilt, erhalten Sie auch keine Einladung zur Wiederholungsprüfung.
  • Sollten Sie das Ausbildungsverhältnis nicht fortsetzen, aber trotzdem die Prüfung wiederholen wollen, müssen Sie sich selber spätestens 6 Wochen vor dem Termin der nächsten Prüfung bei uns anmelden.
    Sie erhalten keine automatische Einladung zur Wiederholungsprüfung.
ÜLU-KURSE (Stand: 19.07.2018)
Die Einladungen hierzu werden nach den Sommerferien versandt.
Grundlehrgang Metallbearbeitung (5 Tage)
19.11. - 23.11.2018
26.11. - 30.11.2018
Grundlehrgang Schweißtechnik (5 Tage)
22.10. - 26.10.2018
05.11. - 09.11.2018
12.11. - 16.11.2018
03.12. - 07.12.2018
07.01. - 11.01.2019
04.02. - 08.02.2019
18.02. - 22.02.2019
Die Innung erhält in letzter Zeit verstärkt Anfragen zur Teilnahme an der Gesellenprüfung für Zweiradmechatroniker ohne laufende Berufsausbildung (Externe Prüflinge)

Wir haben daher an dieser Stelle die häufigsten Fragen / Antworten zusammengestellt:

* Grundsätzlich ist eine Teilnahme als Externe an der Abschlussprüfung möglich.

* Der Bewerber muss mindestens das Eineinhalbfache der Zeit, die als Ausbildungszeit
   (regulär 3,5 Jahre) vorgeschrieben ist, in dem Beruf tätig gewesen sein.

   Als Zeiten der Berufstätigkeit gelten auch Ausbildungszeiten in einem anderen,
   einschlägigen Ausbildungsberuf.

* Der Bewerber muss Tätigkeitsnachweise und ggf. nach der Dauer der Berufsausbildung
   in einem anderen einschlägigen Ausbildungsberuf, glaubhafte Darlegung über den
   Erwerb der beruflichen Handlungsfähigkeit beibringen.

* Die Zwischenprüfung muss ebenfalls nachgeholt werden, da die Note mit in die
   Abschlussnote einfließt.

* Derzeit betragen die Prüfungsgebühren für die Zwischenprüfung EUR 150 und für die
   Abschlussprüfung EUR 300.

* Der formlose Antrag nebst den erforderlichen Unterlagen ist an die Innunsgeschäftsstelle
   zu richten.

   Der Prüfungsausschuss wird dann über den Antrag beraten und über die Zulassung
   zur Prüfung entscheiden.

  Telefon: 040 / 210 919 290 | Telefax: 040 / 210 919 299